Balkone Gewerbefreiflächen Wohnungen

Wohnungen

Nahrungsproduktion
Das größte Problem beim Anbau in normalen Wohnungen ist der Lichtmangel bzw. das Mißverhältnis zwischen Licht (zu wenig) und Temperatur (zu hoch). Die Pflanzen streben dadurch schnellstens zum Licht, ohne viel Blattmasse auszubilden (Geilwuchs). Bei einigen Pflanzen (z. B. Salat, Spinat) kann es unter diesen Bedingungen auch zu gesundheitlich bedenklichen Anreicherungen von Nitrat in der Pflanze kommen (hohe Nachlieferung aus dem warmen Boden, aber nur geringer Stoffaufbau).

Folgende Möglichkeiten des Anbaus von Nutzpflanzen bzw. der Nahrungsproduktion in der Wohnung bieten sich an:

- Anbau auf der Fensterbank (mit zusätzlichen Zwischenböden im Fensterrahmen)
- Fenstergewächshaus (verglaster Vorbau vor dem Fenster), s. Abb.
1
- Keimlingsanzucht (besonders in der vitaminarmen Winterzeit zu empfehlen): Nutzung der gekeimten Samen von Erbsen, Rettich, Getreide u.a. Durch die Keimung erhöht sich der Vitamingehalt (Vit. C bis 270 %, Vit. E um ca. 300 %, auch Vit. B 12 ist in vielen Keimlingen enthalten)
- Pilze (fertige Sets aus dem Handel oder Pilzbrut selbst auf Nährsubstrat impfen)
- Chicoree- und Löwenzahntreiberei (Anzucht in Dunkelheit)
- Trop./ subtrop. Arten: prädestiniert für den Anbau in Wohnungen sind natürlich alle Arten, die in unseren Breiten ohnehin als Zimmerpflanzen gezogen werden (sofern sie nutzbar sind).
Mansfeld ("Verzeichnis landwirtschaftlicher und gärtnerischer Kulturpflanzen", Springer Verlag, 1986) nennt u.a. folgende eßbare Arten.

Pflanze Verwendung
Farne  
Pteridium aquilinum In Ost-Asien viel als Gemüsepflanze genutzt, in Japan dafür auch kultiviert, z. T. in Gewächshäusern. Die jungen Wedel auch als Salat zubereitet, enthalten aber vielleicht giftige (kanzerogene?) Stoffe.
Phyllitis scolopendrium (Hirschzunge) Im Mittelalter in England als Gemüsepflanze kultiviert.
Ceratopteris cornuta Junge Wedel als Salat.
Ficus  
F. dammaropsis In Neuguinea als Gemüsepflanze.
F. pseudopalma Junge Schosser als Salat.
Pilea melastomoides Die aromatischen jungen Blätter und Sproßspitzen werden roh oder gedämpft als Gemüse gegessen.
Peperomia pellucida Gemüsepflanze
Euphorbia edulis Blätter werden gekocht gegessen.
Begonia poggei Wegen der eßbaren, säuerlichen Blätter im Kongogebiet kultiviert. Von anderen Arten der Gattung Wurzelstöcke und Blätter zu Heilzwecken verwendet oder Blätter und Sprosse ebenfalls als Gemüse oder Gewürz gegessen.
Schefflera aromatica Auf Java als Blattgemüse kultiviert.
Aralia cordata Seit langer Zeit in Japan als Nahrungspflanze verwendet. Die jungen Sprosse und Blätter werden als Gemüse gegessen.
Cordyline fruticosa Früher vielfältig verwendet. Heute noch gelegentlich in Polynesien als Nahrungspflanze. Der fleischige, bis zu 20 % Zucker enthaltende Wurzelstock wird gekocht gegessen. Auf Java werden die jungen Sprosse als Gemüse gekocht.
Draceana angustifolia, D. mannii, D. reflexa, D. aubryana Junge Triebe und Blätter als Gemüse.
 
Abb. 1: Fenstergewächshaus (aus: Kennedy, M. (Hg.): Öko-Stadt. Bd. 2)